Schutz der Gräfte (abgeschlossen)

Im Jahr 2008 tauchten bei der Reinigung der Gräfte Faulgase auf. Jetzt musste was passieren!

2009 war der Startschuss für das Projekt „Stabilisierung der Gräfte um den ehemaligen Rittersitz Haus Martfeld“, kurz „Schutz der Gräfte“.

Gerd Philipp, vom damaligen Initiativkreis „Bürgerstiftung Lebendiges Schwelm“ e.V., nahm mit Dr. Schuster, beim Kreis zuständig für die Gewässer, dem Märkischen Gymnasium (MGS) mit dem damals tätigen Schulleiter Herrn Daub und zwei Biologielehrern Kontakt auf.

Runder Tisch zu "Schutz der Gräfte", 8. Dez 2009

Runder Tisch zu „Schutz der Gräfte“ 8. Dez 2009

Gesprochen wurde über die Möglichkeit, Sauerstoff in die Gräfte zu bringen und auch durch Pflanzen eine Beschattung von Teilen der Gräfte zu bewirken und so Biomasse aus der Gräfte zu holen. Herr Voß, damals Kämmerer der Stadt Schwelm, hatte die Idee, zukünftig eine mit Solarstrom betriebene Pumpe zu planen.

Um alle Möglichkeiten zu besprechen, fand ein erster runder Tisch am 8. Dezember im Haus Martfeld statt.

In den folgenden Jahren bis 2013 wurden dann in Zusammenarbeit von vielen Fachkundigen, dem Differenzierungskurs BioChemie (8. und 9. Klasse) des Märkischen Gymnasiums Schwelm unter Leitung von Dr. Robert Wieczorek und vielen Freiwilligen verschiedene Projektschritte durchgeführt.

 

Bisherige Meldungen zur Gräfte

April 2012 – Einbau der Pumpe in die Gräfte - Am 30. April 2012 wurden durch fachkundige Hände  die Pumpe in der Gräfte installiert. 
AVU Förderpreis sinnvoll genutzt – Hinweisschilder für die Gräfte - 2010 war der Initiativkreis „BürgerStiftung Lebendiges Schwelm“ e.V. mit seiner generationsübergreifenden Zusammenarbeit zur Sicherung der Gräfte des „Rittersitzes Haus Martfeld“ einer von 19 Preisträgern der zweiten Staffel des AVU-Wettbewerbes Junges EN 2010plus.
Der Differenzierungskurs und seine Unterstützer: Herr Erfurt (Wilhelm Erfurt-Stiftung), Herr Treimer (AGU), Herr Stockermann (TBS), Herr Philipp (Initiativkreis "Bürgerstiftung Lebendiges Schwelm" e.V.) Bildergalerie „Rosenbüsche“ - Hier die versprochenen Bilder vom 26. März 2010, als Schülerinnen und Schüler des MGS am Haus Martfeld Rosen pflanzten
Schüler des MGS pflanzen an der Gräfte Büsche März 2010 – erster Schritt: Rosenbüsche planzen - Nachdem im Dezember 2009 ein runder Tisch Maßnahmen zur Sicherung des Wassergrabens (Gräfte) um den Rittersitz „Haus Martfeld“ beschlossen hatte, begann am 26. März 2010 mit dem Pflanzen von Rosenbüsche die praktische Umsetzung.